Skip to main content

Kuno Gasser-Pellegrino

Die öffentliche Infrastruktur und das einheimische Gewerbe fördern und erhalten den Lebensstandard im Schwarzbubenland. Ein angenehmes Miteinander ist am einträglichsten.
Den Alltag ausklammern, Körper und Seele tanken Ruhe und Erholung. Unsere Natur ist ein wertvolles Gut, das es richtig zu pflegen und zu hegen gilt. Landwirtschaft und Forst sind wichtige Faktoren.
Mehr einnehmen, in dem wir neuen Unternehmen Anreiz bieten, sich im Schwarzbubenland anzusiedeln. Und Kosten dadurch sparen, dass die Gemeinden Ressourcen gemeinsam besser nutzen.
Das Schwarzbubenland soll dank immer besserer Verkehrsanbindung, vor allem mit öffentlichen Verkehrsmitteln, attraktive Wohnregion bleiben und auch mobil orientierten Menschen zur Heimat werden.

seit den Wahlen 2017

Im Solothurner Kantonsrat

Kuno Gasser wohnt in Nunningen, wo er von 1993-2015 Gemeinderat und von 1997-2015 Gemeindepräsident war. Der dreifache Familienvater mit Jahrgang 1957 ist Filialleiter einer Regionalbank. Er engagiert sich zusätzlich im Beirat Verein Forum Schwarzbubenland, dem Stiftungsrat Stiftung Schloss Gilgenberg und der kantonalen Schiesskommission. Seine Hobbies sind die Familie sowie das Wandern, Schiessen und Skifahren.

Menschlich

Ich setze mich seit drei Jahrzehnten für die Menschen und den Erhalt des Lebensstandards im Schwarzbubenland ein.

Heimatlich

Mir liegen Kultur, Natur und Wirtschaft des Schwarzbubenlands am Herzen. Hier zu leben soll weiterhin ein Privileg sein.

Ausbalanciert

Die Balance zwischen Verkehrsanbindung, Gewerbewachstum und Erhalt unserer Natur zu finden ist mein oberstes Ziel.
22
Jahre Gemeinderat
18
Jahre Gemeindepräsident
42
Jahre Finanzfachmann
60
Jahre Schwarzbueb

Aktuelle Infos

Medienberichte und Informationen über und von Kuno Gasser.